Der Mann im roten Rock

Barnes, Julian, 2021
HLW Neumarkt am Wallersee
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 15.04.2021)
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-462-05476-7
Verfasser Barnes, Julian Wikipedia
Beteiligte Personen Krueger, Gertraude [Übers.] Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen (dt.)
Schlagworte Paris, Belle Epoque, Frankreich, England, Jugendstil, (Produktform)Hardback, (Produktform (spezifisch))With printed dust jacket, Blut und Boden, Oscar Wilde, Henry James, Marcel Proust, Gynäkologe, Freigeist, Kunst sehen, Vom Ende einer Geschichte, Sarah Bernhardt, Sir Arthur Conan Doyle, Samuel Pozzi, John Sargent Singer, (VLB-WN)1981: Hardcover, Softcover / Sachbücher/Na
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Ort Köln
Jahr 2021
Umfang 304 Seiten
Altersbeschränkung keine
Auflage 1. Auflage
Sprache deutsch
Verfasserangabe Julian Barnes
Illustrationsang 96 Farb- und s/w-Abbildungen
Annotation Angaben aus der Verlagsmeldung



Der Mann im roten Rock Barnes, Der Mann im roten Rock / von Julian Barnes


Julian Barnes nimmt uns mit auf eine Reise durch das Paris der Belle Époque.

Julian Barnes lässt uns teilhaben am Leben von Dr. Samuel Pozzi (18461918), dem damals bekannten Arzt, Pionier auf dem Gebiet der Gynäkologie und Freigeist, ein intellektueller Wissenschaftler, der seiner Zeit weit voraus war: So führte er Hygienevorschriften vor Operationen in Frankreich ein und übersetzte Darwin ins Französische. Julian Barnes zeichnet das Bild einer ganzen Epoche am Beispiel dieses charismatischen Mannes. Man kann Julian Barnes nur bewundern: Kenntnisreich, elegant und akribisch recherchiert, beschreibt er das privat turbulente Leben Dr. Pozzis und erzählt Kulturgeschichten über den Fin de Siècle und seine Protagonistinnen und Protagonisten: Maler, Politiker, Künstler, Schauspieler, Schriftsteller. Dr. Pozzi reiste, um Erkenntnisse zu gewinnen, und stand für einen engen Austausch zwischen England und dem Kontinent. Julian Barnes beleuchtet diese fruchtbaren Beziehungen und schreibt zugleich ein spannendes Plädoyer, an der Idee Europas festzuhalten.

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben